Sachbuch

Soziales

 Aleksandr Alekseicik
Arbeitsplatz Seele
Psychotherapie durch das Leben

ISBN 978-3-938175-69-9
Hardcover
geb. Ladenpreis 17,50 €

zum Shop 


zur Heyse Stiftung

(Logo anklicken)

Arbeitsplatz Seele - Psychotherapie durch das Leben

In Zusammenarbeit mit der Heyse-Stiftung, Regensburg (Herausgeber)
entstand der erste Band der Reihe

Menschenbilder - Menschenbildung

 

Aleksandr Alekseicik,

einer der führenden litauischen Psychotherapeuten, hat darin eine ins Autobiografische gehende Dokumentation seiner Philosophie der "Psychotherapie durch das Leben" geschaffen, die dank ihrer verständlichen, einfühlsamen und überaus menschlichen Sprache weit über das Fachpublikum hinaus jedem interessierten Leser großen Gewinn zu bringen vermag.

Das Buch kann ab sofort über unseren Online-Shop zum Subskriptionspreis von nur 15 Euro vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt nach der offiziellen Vorstellung durch die Heyse Stiftung ab dem 15. Oktober 2011.


Dieses Buch hat mich zutiefst berührt.

Da ist ein Mensch, der seine Arbeit schildert, seine Erfahrungen und Erkenntnisse - ohne sich selbst je zu rühmen. Im Gegenteil, Aleksandr Alekseicik sieht sich als ein Teil jenes großen Ganzen, das von Adam und Eva bis in die Ewigkeit reicht - und seine Aufgabe sieht er darin, die Entwicklung dieses großen Ganzen auf dem Platz, den er gefunden hat, zu unterstützen und zu fördern.

Sein Leben, reich an Erfahrungen und Erfolgen, skizziert er in großer Bescheidenheit und voller Liebe für alle Menschen, die ihm begegneten. Er sieht in ihnen Geschenke, die er empfangen durfte, und freut sich, anderen ein Geschenk sein zu dürfen.

Die Gedanken, die er vor uns ausbreitet, sind keineswegs nur für ein Fachpublikum geschrieben, es sind Gedanken, die jeder verständige Mensch nachvollziehen und sich und seinen Mitmenschen zum Nutzen anwenden kann.

Schon als ich das Manuskript zum ersten Male las, schickte ich einzelne Passagen davon mit Begeisterung an mir nahestehende Menschen, um sie an dieser glücklichen und beglückenden Entdeckung teilhaben zu lassen.

Ich freue mich, dass Prof. Dr. Heyse einer Empfehlung folgend den Kontakt zu mir aufgenommen und meinen Verlag für die Veröffentlichung dieses Werkes ausgewählt hat. Ich sehe in diesem Buch ein wahres und großes Geschenk, das mir auch persönlich neue, freudige Perspektiven aufgezeigt hat.

Egon W. Kreutzer
Verleger


Leseprobe

 Werner Peters
Partei der Nichwähler
Der schlafende Riese


ISBN 978-3-938175-65-1
Taschenbuch
9,80 €

zum Shop 

 Partei der Nichtwähler

Der schlafende Riese, dessen wahre Größe sich kaum jemand vergegenwärtigt, ist größer als die Wählerschaft jeder einzelnen, der sogenannten "Großen Volksparteien".

Berechnete man die Stimmanteile der Parteien nach Wahlberechtigten, statt nach abgegebenen Stimmen, dann hätte die Bundestagswahl 2009 folgendes Ergebnis gebracht:

 Partei Stimmanteile
(Partei der) Nichtwähler 29,2 %
 CDU / CSU 23,6 %
 SPD  16,0 %
 FDP 10,2 %
 Grüne 7,5 %

... und das bleibt beileibe nicht ohne politische Wirkung.
Bei der letzen Landtagswahl in NRW hatte die SPD in absoluten Zahlen erneut Wählerstimmen verloren - doch aufgrund der niedrigen Wahlbeteiligung konnte sie so viele Mandate gewinnen, dass sie trotz dieser Verluste die bisherige Regierung ablösen konnte.

Werner Peters beleuchtet in seinem Buch nicht nur den Zustand der Parteiendemokratie in Deutschland, er macht auch durchaus gangbare Vorschläge für eine Reform des "Politbetriebes". Dazu aber braucht es eine politische Kraft - und die will er mit der "Partei der Nichtwähler" in die Parlamente heben, um dort folgende Ziele umzusetzen:

  • Ergänzung des repräsentativen Systems durch basisdemokratische Elemente.
  • Begrenzung der Mandatsdauer auf zwei Legislaturperioden
  • Eindämmung der Parteienmacht durch strikte Begrenzung ihrer Finanzmittel
  • Trennung von Abgeordneten- und Regierungsamt
  • Abschaffung des Fraktionszwangs
  • Abkehr von Koalitionsverträgen
  • Verbesserung des Wahlsystems, um unabhängigen Einzelkandidaten Chancen einzuräumen.
Wie überall, steckt auch hier der Teufel im Detail - das Buch "Partei der Nichtwähler - Der schlafende Riese" hilft, Problem und Lösung auch im Detail nachvollziehen zu können.
 
Leseprobe

Egon W. Kreutzer

Unsere Freiheit
...man kann sich dafür einsetzen.

ISBN 978-3-938175-35-4
101 Seiten , 9,95 Euro

Wenn es um unsere Freiheit geht, wer ist dann "Wir"?
Was ist das überhaupt, Freiheit - und wer setzt sich dafür ein?

Egon W. Kreutzer hat sich dieser Fragen angenommen und versucht, Antworten zu finden, die in unserer Zeit von der Mehrheit der Demokraten akzeptiert werden können. Denn darum geht es: Eine Mehrheit der Demokraten zu organisieren, die bereit ist, unsere Freiheit zu verteidigen.

zum Shop

 

Leseprobe

Julia Ney

Die keine Rolle spielen

Menschen
mit Behinderung im Film

ISBN 978-3-938175-31-6
109 Seiten
mit Fotos von Joscha Beckmann
11,00 Euro

Wie kommt es, dass Filme mit und über behinderte Menschen als unterhaltsam, ja oft auch geradezu als belustigend empfunden werden?

Lassen Sie sich von Julia Ney zeigen, wie die klassischen Rollenschablonen aufgebaut sind, wie sich Schauspieler mit Behinderung von jenen Darstellern unterscheiden lassen, die Behinderte nur mimen - und sie werden lernen, bestimmte Filme völlig neu zu sehen.

zum Shop

 

Leseprobe und einige Fotos

dieser Artikel
ist vorübergehend

nicht lieferbar.

 Ute Jenkel
Schlaf wohl,
kleiner Liebling


ISBN 3-938175-21-4
211 Seiten, Softcover
11,70 €

Das ergreifende Tagebuch der Mutter
eines viel zu früh geborenen Kindes

Ute Jenkel ist eine moderne, aufgeschlossene und lebensfrohe Frau. Mit Freude erwartet sie ihr erstes Kind. Doch dann mischt das Schicksal die Karten:

Lange vor dem berechneten Entbindungstermin - mitten im Urlaub - beginnen die Wehen. Nach anfänglicher Fehldiagnose "Nierenkolik" kommt Philipp in der
26. Schwangerschaftswoche zur Welt.

Philipp lebte 37 Tage.

Es waren Tage der Hoffnung und der Sorge, der stillen Freude und der namenlosen Angst. Ute Jenkel, die Mutter des viel zu früh Geborenen, hat Tagebuch geführt. Mit ihren Notizen wollte sie ihm ermöglichen, seinen schweren Start ins Leben später einmal nachzuvollziehen. In den Monaten nach Philipps Tod und während ihrer zweiten Schwangerschaft hat sie ihr Tagebuch fortgeführt, ihre Erfahrungen festgehalten und sich den Schmerz von der Seele geschrieben. Mit einigem Abstand hat sie den Mut gefasst, dieses sehr persönliche Zeugnis zu veröffentlichen, in der Hoffnung, dass ihre Erfahrungen anderen Eltern helfen können, die in einer ähnlich schweren Situation stehen.

Leseprobe

 

David Dejori
Dem Sozial-Sein
auf der Spur


ISBN 3-938175-15-X
Ratgeber
152 Seiten, Softcover,
11,70 Euro

zum Shop

Da-Sein ++++++ Mensch-Sein ++++++ Sozial-Sein

Mit seinem zweiten, im EWK-Verlag erschienen Buch, geht David Dejori der Frage nach den Grundlagen jeglichen sozialen Denkens und Handelns nach und spricht dabei alle Menschen an, die in Ihrem Sozial-Sein Hilfe, Unterstützung und Bestätigung suchen.

Sein Ausführungen beginnen mit der Frage nach dem Wesen des Menschen, mit der Unterscheidung zwischen dem reinen Da-Sein und den spezifischen Merkmalen des Mensch-Seins. Er behandelt das breite Feld der "Verletzungen" die Menschen - auch helfend - einander zufügen, und erklärt schließlich die kleine Geheimnisse wirksamen, unterstützenden Helfens. Klar, dass er auch in diesem Buch dem Helfer hilft, mit der Last des Helfens richtig umzugehen, wobei er diesmal die Liebe zum Schwerpunkt der Erörterung macht.

Unbedingt lesenswert auch "Die Geschichte in der Mitte", die deutlich macht, dass Liebe wichtiger ist, als selbst die allerbesten Prinzipien.


Leseprobe

Rezension von Egon W. Kreutzer

 

David Dejori
Hilfe - ich bin sozial!

 
ISBN 3-938175-13-3
Ratgeber
120 Seiten, Softcover
9,80 €

zum Shop

Hilfe zur Selbsthilfe für die Angehörigen sozialer Berufe.

Der Autor stellt sehr eindringliche Fragen, die schon bei der Eignung für den Beruf beginnen. Welche Voraussetzungen sollten gegeben sein, was sind gute, nützliche, was schlechte, schädlichen Motivationen für sozial Tätige.

Er spricht über die Schwierigkeiten der Arbeit und erläutert, was Menschen zu Workaholics macht, was Mobbing bedeutet und wie es zum Burn-Out-Syndrom kommt - aber auch, was vorbeugend gegen diese sozialen Gefahren getan werden kann.

Souverän behandelt Dejori die Problematik der Fehlformen sozialen Engagements. Helfersyndrom, Minderwertigkeit und Macht, aber auch die Gefahren, die aus einem falschen Gottesbild erwachsen können, werden offen angesprochen.

Im Anhang finden sich einige nachdenkliche "heilende Geschichten" des Autors, die gut geeignet sind, Menschen für soziale Themen zu sensibilisieren.

Leseprobe

 Sie vermissen Navigationsleisten - Impressum - Home-Button?
  Klicken Sie

HIER

und alles wird gut.


arbeitsplatz Seele

augen
freiheit

Hilfesozial

Nichtwähler
philipp
rolle
Sozialsein

   Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits